Geschichte

 

 

The Atlético Story

Die Idee zur Gründung eines Vereins mit Schwerpunkt Fußball, reicht zurück bis in den September 2016.
Allerdings kam schnell die Frage auf, welches Alleinstellungsmerkmal dieser neue Verein haben soll. Denn Vereine, in denen man Fußball spielen kann, gibt es in der Region Erlangen mehr als genug.

Nach einigen Überlegungen dauerte es nicht lange, bis wir uns auf das Thema der Nationalitäten konzentrierten.
Da alle Gründer eine gewisse Affinität zu Lateinamerika haben, lag der Name Atlético Latino Erlangen nahe. Also eine Fußballmannschaft der Lateinamerikaner und Spanier. Bei weiteren Gesprächen stellten wir jedoch fest, dass der Zusatz „Latino“ im Vereinsnamen zu einschränkend für interessierte Spieler anderer Nationalitäten ist. Denn wir möchten ein offener Verein für alle sein, die gerne Fußball spielen.
Wir entschieden uns dazu den Zusatz „Latino“ zu entfernen. Unser Vereinsname Atlético Erlangen stand somit im Dezember 2016 fest.

Am 8. Januar 2017 war es dann im Vereinsheim des FSV Erlangen Bruck soweit: Die zehn Gründer unterschrieben die Satzung und der Verein war gegründet.
Was folgte, war die Suche nach weiteren Mitgliedern, vor allem Spielern. Denn zum Zeitpunkt der Gründung bestand unsere Mannschaft aus etwa sechs potentiellen Spielern. Auch die Suche nach einem Partnerverein, bei dem wir trainieren und unsere Spiele austragen können, musste gefunden werden.

Zum damaligen Zeitpunkt hatte aber wohl keiner damit gerechnet, dass wir in weniger als einem Jahr einen derartigen Erfolg haben würden.
Nachdem die Vereinsgründung in Studentenkreisen ihre Runde machte, hatten wir schnell mehr als 40 Mitglieder zusammen und konnten pünktlich zur Meldefrist beim Verband unser Team melden.
Dabei hat uns der FC Großdechsendorf maßgeblich geholfen. Dort haben wir eine Heimat gefunden.

In die Saison 2017/18 starteten wir mit einer Herrenmannschaft. Nachdem sich eine große Menge an Spielern gefunden hatte, konnten wir zusammen mit dem FC Großdechsendorf sogar in letzter Minute noch eine zweite Mannschaft unter dem Namen SG Großdechsendorf II/Atletico II melden.
Unsere beiden Teams starteten in der B-Klasse Erlangen.

In der ersten Saison sorgte unser Team für große Beachtung. Konnten wir doch die Topmannschaften ärgern. Dabei landete unsere erste Mannschaft in der Endabrechnung auf einem sehr beachtlichen, aber etwas undankbaren dritten Platz. Auch die zweite Mannschaft, die wir in der Winterpause praktisch alleine übernommen haben, spielte eine gute Saison.

In die Saison 2018/19 starteten wir bereits mit zwei eigenen Teams. Eine große Herausforderung für einen kleinen Verein. Die ständig zunehmende Zahl an Spieler ermöglichte diese eigene, zweite Mannschaft.
In der Hinrunde wurde bereits klar: Das Atletico-Team ist der Favorit auf den Aufstieg. Denn 7 Punkte Vorsprung von dem Tabellenzweiten sprach eine deutliche Sprache.
Die zweite Mannschaft überwinterte auf dem vorletzten Platz.

Im selben Jahr startete Atletico Erlangen in ein neues Abenteuer: Aufgrund der großen Anzahl an Spielern aus Lateinamerika, die gerne Futsal spielten, startete unser Futsal Team in die Bayernliga.
Das erste Spiel gegen den Vorjahresmeister Croatia München wurde mit 8:5 in der Spardorfer Halle gewonnen. Ein Paukenschlag.
Bis Weihnachten folgten weitere Siege und ein guter 4. Tabellenplatz.

Gleich zu Jahresbeginn gab es im Futsal noch einen weiteren Erfolg. Die zweite Mannschaft, die diese Saison in der Bezirksliga angetreten war, wurde Bezirksmeister von Mittelfranken und folgte damit einer Reihe namhafter Teams wie Dergahspor Nürnberg oder dem SV Seligenporten. Besonders erfreulich: Obwohl das Team durch Spieler der ersten Mannschaft bei diesem Endspiel verstärkt wurde, konnten einige Spieler der zweiten Mannschaft sich durch diese gute Leistung einen Platz im Bayerliga-Team erspielen.

Im März eroberte unser Futsal Bayernligateam nach einem klaren Sieg im letzten Saisonspiel bei Jahn Regensburg endgültig den vierten Platz der Abschlusstabelle.
Durch dieses gute Abschneiden wurde man auch an anderer Stelle auf unser Team und Spieler aufmerksam, so dass unser Spieler Piero Gizzarelli in die Bayerische Futsal-Auswahl berufen wurde.

Und im Mai war es soweit: Unsere erste Fußballmannschaft stieg 5 Spieltage vor Ende der Saison unbesiegt auf. Obwohl es gleich nach der Aufstiegsfeier die einzige Niederlage gab, stand am Ende eine Tordifferenz von +100 Toren in der Tabelle.
Die zweite Mannschaft spielte eine sehr gute Rückrunde und landete in der Rückrundentabelle auf dem 6. Platz. In der Gesamtabrechnung ergab dies einen guten 9. Platz.

In die dritte Saison starteten die Teams im Sommer 2019. Die erste Herrenmannschaft in die A-Klasse Erlangen, die zweite in die B-Klasse. Unser Futsalteam wollte die gute Platzierung in der Bayernliga vom Vorjahr wiederholen.
Neu gegründet wurde unser Damenteam. Bereits seit Mai 2019 begann das Training zu der neuen Saison in der Kreisklasse auf dem Gelände unseres neuen Partners, der DJK Erlangen.
Wieder abgeblasen werden musste die Gründung der Basketball Teams.

Nach dem Aufstieg legte unsere erste Mannschaft los wie die Feuerwehr. Der ATSV Erlangen U23, der zwei Klassen höher spielt, wurde im Pokal ins 11m-Schießen gezwungen und nach 6 Siegen und einem Unentschieden zu Beginn der Saison belegte das Team den 2. Tabellenplatz in der A-Klasse. Dann jedoch folgten einige unnötige Punktverluste, so dass man als Tabellenfünfter in die Winterpause ging.
Die zweite Mannschaft kämpfte mit ständigen Wechseln und einem sehr großem Spielerkader. Platz 11 hieß das zur Winterpause.
Das Damenteam litt noch unter einem zu kleinen Kader und musste sich in der Kreisklasse erst zurechtfinden.
Unsere Futsalmannschaft konnte bis zur Weihnachtspause ebenfalls nicht punkten.

In der Wintervorbereitung im Februar kassierte unsere erste Mannschaft zumeist Niederlagen. Die Spiele der zweiten Mannschaft und des Damenteams wurden witterungsbedingt abgesagt.
Nach dem letztes Testspiel bei der SpVgg Reuth (3:3), wurde der Spielbetrieb pandemiebedingt eingestellt.

Ende Mai konnte das Training wieder in kleinen Gruppen aufgenommen werden. Im Sommer startete der Spielbetrieb. Dabei setzte unsere erste Mannschaft die Serie der Niederlagen fort. Bei der erneuten Aussetzung des Spielbetriebs im Oktober befand das Team sich auf Platz 10. In der Folge entschied sich der Vorstand zu einem Trainerwechsel.

Die zweite Mannschaft konnte nur wenige Spiele absolvieren, ebenso das stark verbesserte Damenteam.
Im Futsal wurde die Saison 2019/20 abgebrochen. Atlético beendete die Saison somit auf Platz 11.

Was bringt uns wohl 2021?
Anfang Februar konnte mit Michael Schönberger ein neuer Trainer für die erste Mannschaft vorgestellt werden.

Alle Mitglieder warten sehnsüchtig darauf, dass der Trainings- und Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

× Hast Du eine Frage?