© Wolfgang Dieckmann

Deutliche Niederlage bei Futsal Regensburg

In Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenIn Regensburg verlorenvv

5:2 Führung verspielt

Bei Grün Weiss Ingolstadt verspielt Atletico eine 5:2-Führung und verliert 9:14.
mWD-4790

Auswärtsspiel bei Grün Weiss

Am kommenden Sonntag trifft Atlético Erlangen Futsal erstmals in der Futsal Bayernliga auf Grün Weiss Ingolstadt. Der Aufsteiger steht einen Tabellenplatz und einen Punkt besser da als Atlético. In der, bis jetzt enttäuschend verlaufenden Saison, will Atlético endlich seinen ersten Sieg einfahren. Die Zeichen stehen allerdings nicht gut, denn am vergangenen Wochenende hat sich der Stammtorwart, John Sosa, verletzt. Damit darf der Neuzugang Nicolas Pröbster gleich sein Debut feiern.
Gespielt wird um 19:00 Uhr in der Sporthalle BSA Ingolstadt-Nord.
HKM2

Endrunde der Hallenmeisterschaft eingeteilt

In der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft, die am 10. Januar 20 in Gräfenberg stattfindet, trifft Atlético Erlangen auf zwei weitere Gruppensieger der Vorrunden. Der ATSV Erlangen und der Baiersdorfer SV sind ebenfalls in die Gruppe B eingeteilt worden.
HKM

Atlético zieht in die Endrunde ein

In der diesjährigen Hallenkreismeisterschaft schaffte das Team von Atletico Erlangen erneut den Einzug in die Endrunde des Kreises Erlangen. Während das erste Gruppenspiel gegen die SG Kleinsendelbach noch recht souverän mit 3:1 gestaltet werden konnte, war das Ergebnis von 2:1 gegen die DJK Erlangen schon viel knapper. Danach konnte der ASV Herpersdorf mit 2:0 und der FK Jugoslavija Erlangen mit 3:1 besiegt werden. Mit der maximalen Punktzahl von 12 Punkten und jeweils 5 Toren von Saul Novoa und Johannes Heidel beendete das Team von Kapitän Felix Wildner die Vorrunde als Gruppensieger.
Die Spieler am Sonntag: Julius Niemeyer (TW); Felix Wildner (C); Saul Novoa, Mario Vieth, David Panduro, Kai Kisberi, Fernando Martin, Johannes Heidel.
× Hast Du eine Frage?